TimberRail - Postwesen Das Postwesen ist ein untergeordneter Aufgabenbereich der TimberRail. Die Post bietet Briefe, Pakete oder Postkarten an, die verschickt werden können. Aufgrund der Postboten, die die Postkästen mehrmals in der Woche leeren, wird die Zustellung zügig beim Empfänger ankommen. In jeder Stadt gibt es einen Postkasten, in welchen Post eingeworfen werden kann. In einigen Städten gibt es sogar Postämter, in denen man sich unbeschriebene Bücher kaufen kann.

Was das Gute an der Post ist?
Man muss Post nicht selber austragen und kann sich eher um andere Dinge kümmern.
Und keine Sorge - Die Briefe werden strengstens geheim gehalten und nicht gelesen!
Um allerdings einen Brief zu versenden, muss eine Vorlage eingehalten werden. Ist die Vorlage allerdings inkorrekt, wird der Brief nicht zugestellt und einarchiviert. Aber auch hier werden die Briefe nicht gelesen! Der Absender des Briefes wird natürlich darauf hingewiesen, wenn die Vorlage, also die erste Seite, nicht passt.

So sieht die erste Seite eines Briefes aus:

Der Brief ist die einfachste und bekannteste Möglichkeit, um mit anderen zu kommunizieren. Der Brief darf bis zu 50 Seiten enthalten. Ein Brief wird erst dann gewertet, wenn ein beschriebenes Buch den Namen „Brief" als Signatur trägt.

So sieht die erste Seite eines Pakets aus:

Mit einem Paket kann man eine bestimmte Anzahl an Items an eine andere Person verschicken. Hier dürfen ebenfalls bis zu 50 Seiten beschrieben werden. Ein Paket wird erst dann gewertet, wenn ein beschriebenes Buch den Namen „Paket“ als Signatur trägt.

 

So sieht die erste Seite einer Postkarte aus:

Mit einer Postkarte kann man jemanden aus einer anderen Stadt ein paar Grüße zukommen lassen. Dabei darf man nicht außer Acht lassen, dass mit einer Postkarte auch Souvenirs verschickt werden können. Allerdings kann man nur insgesamt zwei Seiten beschriften, wenn man sie schreibt. Eine Postkarte wird erst gewertet, wenn ein beschriebenes Buch den Namen „Postkarte“ als Signatur trägt.

 

Das Postwesen bietet nicht nur Briefe, Pakete und Postkarten an, sondern auch Postschließfächer! Ein solches kann man im Postamt von Timber mieten. Dazu muss man sich an einen Mitarbeiter der Post wenden, oder einen Brief an das Postamt schreiben, in dem ein Antrag dafür steht.
Der Preis für das Ganze ist 250€ pro Woche. Also eignen sich solche Schließfächer perfekt für Leute, die ihre Post in einem Briefkasten gesammelt haben wollen. Da Bürger, die in Ghatapur wohnen, keine Post erhalten, ist es die perfekte Lösung, damit sie ebenfalls Post empfangen können.

Diesen RSS-Feed abonnieren

Log In or Sign Up

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?