Camorra Regeln

Regeln der Camorra 

 

- Griefen ist selbstverständlich verboten und führt zu sofortigem Rauswurf.

- Das Weiterleiten von Fraktionsgeheimnissen an nicht eingeweihte Mitglieder führt zu einer Verwarnung.

- Das verwenden des Fraktionseigentum für den eigenen Gebrauch führt zu einer Verwarnung.

- Das unüberlegte und ungeplante Überfallen von Zivilisten führt zu einer Verwarnung.

- Wer sich in der Gruppe nicht benehmen kann oder andere stört, bekommt eine Verwarnung.

- Wer sich weigert seine Pflichten zu erledigen, bekommt eine Verwarnung.

- Wer drei Verwarnungen hat, wird rausgeschmissen.

- Keine Tötung oder ausraubung innerhalb der Camorra.

 

Nur Kaufmänner dürfen Alkohol oder Waffen an Fremde veraufen

Wer kein Protokoll eines Handels ausfüllt, darf dem Buchhalter nichts vorwerfen.

 

Man darf nur im Namen der Camorra Töten, wenn

  1.     es sich um einen Auftrag handelt und das kopfgeld mindestens 500 euro beträgt
  2.     man der Zielperson sagt, dass ihn ein Auftrag getroffen hat. Der Aftragsgebender bleibt anonym.
       
    oder...
  3.     ein Leader oder co-Leader einverstanden ist.

Neue Alkoholrezepte:

Neue Rezepte müssen von einem Leader zuerst getestet werden, bevor sie verkauft werden.

Alle Rezepte bleiben geheim.

Bei einem neuem Rezept, bestimmen ein Kaufmann und der Brauer zusammen, wie viel es kosten soll.

 

Schusswaffen:

Schusswaffen werden nur mit erlaubnis eines Leaders verkauft.

Mehr in dieser Kategorie: « Yakuza Regeln Serverregeln »

Log In or Sign Up

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?